slider

Wasserzähler

Hygiene bei Wasserzählern im Fokus

Wasserzähler stellen ein hygienisch sensibles Bauteil an der Übergabestelle zwischen Wasserversorger und Hausinstallation dar. Bei verschiedenen Wasserversorgern wurden in jüngster Vergangenheit teils erhebliche Kontaminationen von Wasserzählern mit Pseudonomas aeruginosa festgestellt.

Problematik für die Wasserversorger

Das Wasserversorgungsunternehmen steht auch beim Einbau von Wasserzählern in der Pflicht, die Anforderungen der Trinkwasserverordnung nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik einzuhalten, da an dieser Stelle die hygienische Unbedenklichkeit des Bauteils sichergestellt werden muss.

 

Aus Sicht des Wasserversorgers bildet ein Wasserzähler die rechtlich relevante Übergabestelle des Trinkwassers an die Hausinstallation - liegt eine Kontaminierung an diesem letzten Knotenpunkt vor, wird der hohe hygienische Standard, der an die Wassergewinnung, -aufbereitung und -verteilung im Vorfeld angesetzt wurde, in Frage gestellt.

Resultierende Aufgaben für den Wasserversorger

Fachverbände arbeiten derzeit fieberhaft an der Norm zur Festlegung der allgemein anerkannten Regeln zur Technik für Wasserzähler. Aktuell kann sich der Wasserversorger in Bayern auf ein Schreiben des Bayerischen Staatministeriums für Gesundheit und Pflege vom 18.05.2014 und auf ein DVWG Rundschreiben berufen.

 

Daraus ergeben sich folgende Anforderungen:

  • Stichprobenartige Untersuchung des Lagerbestandes an Wasserzählern vor dem Einbau
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung des Herstellers für neue Zähler einholen
  • Stichprobenartige Untersuchung von sensiblen Liegenschaften, in denen neue Zähler eingebaut wurden

Aktuelle Untersuchungsmethodik

Der Wasserversorger beauftragt eine Untersuchungsstelle nach § 15 Abs. 4 TrinkwV, welches die Pseudomonas aeruginosa nach DIN EN ISO 16266 untersucht.

Zusätzlich sind für die Untersuchung von Wasserzählern zwei Prüfvorschriften zu beachten:

  • Prüfvorschrift des Niedersächsischen Landesamtes
  • DVGW twin 10: Methode zur Probenahme von Wasserzählern

Untersuchungszyklen

Wir empfehlen derzeit die regelmäßige Untersuchung sowohl von sensiblen Liegenschaften, als auch der einzubauenden Zähler. Letztlich liegt die Verantwortung für die Hygiene beim Wasserversorgungsunternehmen.

Unsere Leistungen

Unser Labor besitzt alle nötigen Zulassungen für die Untersuchung auf Pseudomonas aeruginosa und wendet die erweiterten Prüfvorschriften für Wasserzähler an. Wir verfolgen die aktuellen Entwicklungen auf diesem Gebiet und können daher sehr schnell auf Änderungen eingehen.

 

Außerdem beraten wir Sie immer auch Hinblick auf eine effiziente Vorgehensweise, die Qualität und Kosten der Untersuchungen für Sie in Einklang bringt.